IMG_0379.JPG
  • Start
  • Kontakt
  • Impressum

Neue Leader-Förderperiode 2014-2020

Mehr als die Hälfte der europäischen Bevölkerung lebt im ländlichen Raum, welcher 90 Prozent der EU Gebiete ausmacht. Aus diesem Grund ist die Entwicklung dieses ländlichen Raums der Europäischen Union (EU) ein besonderes Anliegen. Die ländliche Entwicklung ist daher ein Bestandteil der Europa 2020-Strategie der EU, mit besonderem Fokus auf wirtschaftlichen, sozialen und umweltrelevanten Fragen.

LEADER (französische Abkürzung für Liasion entre actions de développement rural) ist diesem Kontext eine Methode der EU zur Mobilisierung und Umsetzung von ländlicher Entwicklung im Rahmen von lokalen, ländlichen Gemeinschaften. LEADER steht für »Verbindungen zwischen Aktionen zur ländlichen Entwicklung«.

Der LEADER-Ansatz verfolgt die Förderung von Beteiligung der Menschen vor Ort, um nachhaltige Entwicklungsstrategien zu entwerfen und umzusetzen.

 Eine wesentliche Rolle hierbei kommen den Lokalen Aktionsgruppen (LAG) zu. Diese sind ein Zusammenschluss von regionalen Partnern. Sie haben die Aufgabe, die regionale Entwicklungsstrategie zu entwerfen und umzusetzen sowie die finanziellen Ressourcen zu zuteilen und zu verwalten.

Die Lokalen Aktionsgruppen (LAGs) bestimmen den LEADER-Prozess in der Region, sind damit Motor der regionalen Entwicklung und müssen mindestens zu einer Hälfte aus Wirtschafts- und Sozialpartnern bestehen.

Quelle: http://www.forum-netzwerk-brandenburg.de

 

Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Elbe-Elster wird bei der Umsetzung ihrer Aufgaben in der EU-Förderperiode 2014-2020 im Land Brandenburg von einem Regionalmanagement begleitet, dass seit Januar 2015 unter der Regie der E&G Projekt Agentur GmbH in Elbe-Elster arbeitet. Verantwortlicher Regionalmanager ist Herr Sven Guntermann.