IMG_0056.JPG
  • Start
  • Kontakt
  • Impressum

Stadt Finsterwalde und Region Elbe-Elster siegreich!


Unter dem Motto „Sängerstadt und Elbe-Elster-Land: Gemeinsam für die Zukunft!" geht der Wettbewerbsbeitrag der Region Elbe-Elster (33 Kooperationspartner unter Federführung der Stadt Finsterwalde) als Sieger hervor! Die E&G Projekt Agentur GmbH war beauftragt, den Wettbewerbsbeitrag zu erstellen.

Hinter der gemeinsamen Bewerbung stehen die Städte Finsterwalde, Sonnewalde, Herzberg, Schönewalde, Doberlug-Kirchhain, Bad Liebenwerda, Elsterwerda, Mühlberg, Falkenberg, die Ämter Kleine Elster, Plessa, Elsterland, Ortrand, Schraden, die Gemeinde Röderland, der Landkreis Elbe-Elster sowie weitere Projektpartner. Als sogenannter Lead-Partner führte die Stadt Finsterwalde diese einmalige konzertierte Aktion der Partner im Elbe-Elster-Kreis an.

Mit mehr als 60 verschiedenen Einzelmaßnahmen in den Themenfeldern Infrastruktur und Umwelt, Mobilität und Energie sowie Wirtschaft und Tourismus hat die Region um europäisches Fördergeld geworben. Maßnahmen zur Sicherung der Daseinsvorsorge, zum Beispiel mit der Entwicklung der Schullandschaft, der Sanierung von Schulen und der Verbesserung der Mobilität und Barrierefreiheit sind ebenso Bestandteil der Bewerbung wie Maßnahmen zur Fachkräftesicherung, Rückkehrer-Gewinnung und Integration von Flüchtlingen. Gleichermaßen stehen kultur- und tourismusfördernde Infrastrukturprojekte im Maßnahmenplan, wie etwa eine Stadthalle in Finsterwalde. 

 

Übergabe der Siegerurkunden an die Vertreter der kommunalen Kooperation aus Finsterwalde. V.l.: Vorsitzender der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Elbe-Elster  Thilo Richter, Infrastrukturministerin Kathrin Schneider, Sängerstadt-Bürgermeister Jörg Gampe, Juryvorsitzender Dr. Dirk Ahner, Geschäftsführer E&G Projekt Agentur GmbH Sven Guntermann und Wirtschaftsförderer Finsterwalde Torsten Drescher.

Übergabe der Siegerurkunden an die Vertreter der Kooperation aus Finsterwalde.
v.l.: Vorsitzender der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Elbe-Elster  Thilo Richter, Infrastrukturministerin Kathrin Schneider, Sängerstadt-Bürgermeister Jörg Gampe, Juryvorsitzender Dr. Dirk Ahner, Geschäftsführer E&G Sven Guntermann und Finsterwaldes Wirtschaftsförderer Torsten Drescher

Foto: T. Drescher